29. Juni 2015

Ausbildung bei GFT 24

Ausbildung bei einem der größten mittelständischen Frische-Logistiker GFT 24 bietet jungen Menschen tolle Zukunftschancen

IHK Ausbildungsbetrieb

Möckmühl (kb). Alleine in den letzten zwei Jahren ist der Frische-Logistiker GFT 24 um rund 100 Mitarbeiter gewachsen. 407 Spezialisten arbeiten unterdessen in dem Familienunternehmen, das seine Wurzeln im Baden-Württembergischen Möckmühl zwischen Tauberbischofsheim und Heilbronn hat. Damit führt die GFT 24 GmbH den Markt in diesem Segment hierzulande an.

 

2002 gegründet, hat sich GFT 24 bundesweit zur ersten Adresse für Frische-Logistik gemausert. Das Unternehmen betreibt neben dem Stammhaus in Möckmühl Niederlassungen in Hannover, Köln, München und in Osterfeld. Mit 100 hoch modernen Kühlfahrzeugen beliefert die Flotte rund um die Uhr beispielsweise Supermärkte mit Frische-Ware.

 

Das Thema Ausbildung nimmt im Tagesgeschäft des Unternehmens eine wichtige Rolle ein, wie Firmensprecher Alexander Jung erklärt: „Wir möchten nach Möglichkeit mit unseren selbst ausgebildeten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern unsere Zukunft sichern. Eine fundierte Ausbildung mit guten Aufstiegschancen im Unternehmen ist uns daher sehr wichtig.“

 

Das Ausbildungsplatz-Angebot ist bei GFT 24 vielfältig. Jedes Jahr werden Mädchen und Jungs eingestellt, die sich in den Berufen Fachkraft für Lagerlogistik, KFZ-Mechtroniker, Berufskraftfahrer sowie Kaufmann-/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung ausbilden lassen.

 

Bei der Azubi-Auswahl geht der IHK-Ausbildungsbetrieb direkt auf seine Zielgruppe zu: „Als sehr sinnvoll haben sich für uns die Ausbildungsbörsen in der Region erwiesen“, sagt Alexander Jung. Hier können interessierte Jugendliche direkt am Stand mit Verantwortlichen ins Gespräch kommen und erste Fragen stellen. „Die Übernahmechancen stehen für engagierte junge Menschen sehr gut“, so Alexander Jung.

 

Mehr über den Frische-Spezialisten GFT 24 sowie freie Stellen online auf gft24.de